home Veranstaltungen Kameradschaftstreffen in Laboe 26.09. bis 28.09.2008

Kameradschaftstreffen in Laboe 26.09. bis 28.09.2008

Als Durchführungsort für das diesjährige Familientreffen unserer Marinekameradschaft am Wochenende 26.-28.09. war Laboe ausgewählt worden. Die Hotelrecherche war nicht ganz einfach. Das zum DMB gehörende “Scheerhaus” war zu diesem Zeitpunkt bereits besetzt, Hotels entweder zu klein oder ausgebucht. Schließlich fanden wir im Hotel “Seeterrassen”, das nur wenige Meter vom Marine-Ehrenmal entfernt liegt, eine Bleibe und einen ausreichend großen Raum für den Kameradschaftsabend. Bis zum Freitagabend waren alle 42 Teilnehmer eingetroffen. Erste Maßnahmen am Sonnabend waren der gemeinsame Besuch des technischen Museums U 995 und des Marine-Ehrenmals. U 995 vermittelte einen Eindruck von den harten Lebensbedingungen an Bord eines U-Bootes bei den oft wochen- manchmal monatelangen Kampf-Einsätzen im 2. Weltkrieg. Das Ehrenmal überraschte neben der beeindruckenden Mahn- und Ehrenhalle mit einer Vielzahl unterschiedlicher Ausstellungen. Besonders angetan waren die meisten von uns von der doch recht objektiven Darstellung der Entwicklung der Seestreitkräfte der DDR bis hin zur Volksmarine. Aber musste die Dienstflagge der Volksmarine ausgerechnet direkt neben der Seekriegsflagge des Nazi-Reiches hängen? Von den offiziellen Traditionslinien her passte das gar nicht zusammen. Wer von der in 54 Meter Höhe liegenden Aussichtsplattform des Ehrenmals einen Blick über Laboe und die Kieler Förde werfen wollte, war enttäuscht. Petrus hatte vormittags nur diesiges Wetter im Angebot. Schon vor den Besichtigungen war ein überraschender und lieber Gast zu uns gestoßen: Klaus Rothbart, der 1965 seinen Dienst bei der Volksmarine als Feldscher auf einem KSS begonnen hatte. Er wohnt in Kiel und hatte von unserem Treffen erfahren. Klaus war es dann auch, der außerhalb unseres Programms für Interessenten eine Fahrt über die Kieler Förde organisierte und dabei viel Interessantes zu erzählen wusste. Rechtzeitig hatte Petrus für etwas Sonne und gute Sicht gesorgt. Mit einem zünftigen Kameradschaftsabend klang der Sonnabend aus. Die übrigen Hotelgäste staunten nicht schlecht, als zur Eröffnung lautstark das KSS-Lied über Disco-Michas Anlage abgespielt wurde. Nach Stärkung am Kalten Büffet vergingen bei Musik, Tanz und vielen angeregten Gesprächen die Stunden wie im Fluge. Am Sonntag nach dem Frühstück hieß es dann Abschied nehmen, von den Kameraden, vom Hotel “Seeterrassen” und von Laboe. Ach so, Klaus Rothbart: Er hat inzwischen seinen Aufnahmeantrag für die Kameradschaft eingereicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.